Aktuell

Schließung von onko medical wellness Anne Bickert

Zeit für neue Wege!

Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen, meine Praxis „onko medical wellness“ am 31.12.2018 zu schließen.

Im September 2012 habe ich onko medical wellness gegründet mit einem ganz neuen Konzept in der Begleitung von Krebspatienten. „onko medical wellness“ (omw) verbessert die Lebensqualität der Betroffenen unter Berücksichtigung medizinischer Belange. Durch Wohlfühlmassagen und „Aroma-Hautpflege Programme“ vor, während und nach der Chemo- und Bestrahlungstherapie sind Seele und Körper gepflegt und verwöhnt worden.

Im Rahmen dieser Tätigkeit habe ich wunderbare und tapfere Menschen auf den Weg der Genesung begleiten dürfen. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Einige Fachärzte der Umgebung haben mich unterstützt. Ich bin zu Info-Tagen für Patienten, zu Tagen der offenen Tür in deren Praxis oder Abteilung eingeladen worden. Die Patienten der Strahlentherapie RheinMainNahe in Hechtsheim könnten mich 2x im Monat vor Ort treffen und einige omw Anwendungen erhalten. Danke dafür. 

Ein großes Dankeschön an alle, die mir vertraut haben und mich durch diese Jahre der harten Arbeit, Kämpfe und manchmal auch Frustration unterstützt haben. Besonderes MERCI an meinen Mann und meine beiden Söhne. 

DANKE an Michael Berger von der Marketing Agentur „Das Team“,  Yvonne Blümel  von „Blümelart-Grafikdesign“, Anne-Claire Brühl & Eva Schumacher-Wulf von „Mamma Mia das Bruskrebsmagazin“,  Martin Späth und Gabriele Fernsebner von „Biomega e.u“ und Conni Pfeifer von „ArtDeko“…

Mit Menschen, die in außergewöhnlichen Vereinigungen tätig sind, um Patienten zu helfen, durfte ich aktiv an Meetings, Workshops oder Kongressen teilnehmen. Sie kamen auch als ich meinerseits 2 interdisziplinäre Info-Tage für Krebspatienten organisierte habe und zu den Aktionen „Herzkissen nähen“, dem „Tag der Sinne“ mit ArtDeko oder „Tea-Time für Betroffene“ in Vitanum. Vielen Dank an Annita Zimmermann „Flüsterpost“, Marita Debnar „Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V“ Mainz, Hildegard Lang für Alzey und Karin Struck für Nordenstadt.

Ich hatte die Gelegenheit einige fachliche Artikel in Zeitschriften, in Deutschland als auch in Frankreich, zu schreiben. zB. Mamma Mia das Brustkrebs Magazin (siehe meinen letzten Artikel in der Dezemberausgabe 2018), TOP Magazin Mainz, Calluna Communication oder FORUM Essenzia Magazin….

Die Bilanz dieser fast 7 Jahre, bezüglich meines Einsatzes bei Krebspatienten ist sehr positiv. Das Hautpflege-Programm während der Strahlentherapie war das Flaggschiff von omw. In allen diesen Jahren zählte ich keine Reklamationen oder allergische Reaktionen nach eine Anwendung. Das sehr positive Feedback von Patienten, die sich für das omw Konzept entschieden hatten, ist mehr als zufriedenstellend.

Ich habe also nur ein einziges Bedauern: Dass dieses Wellness Konzept von Professionellen  der Gesundheitsberufe und den Krankenkassen nicht als wichtig und vorteilhaft für die Unterstützung der Kranken während der Krebstherapie anerkannt wurde!!!!! Ich hoffe, jedoch, den Grundstein für dieses neues „Gebäude“ gelegt zu haben, das weiter gebaut werden muss!!!!

Merci, Danke. An alle wünsche ich ALLES GUTE!!!!!!  

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien „Frohe Weihnachten“ und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Passen sie gut auf sich auf!

Ihre Anne Bickert